japanische Nelkenkirsche (Prunus serrulata 'Kanzan')

Erscheinungsbild der Prunus Kanzan


Die japanische Nelkenkirsche ist die wohl bekannteste der Zierkirschen. Ihren Namen hat sie von den gefüllten rosa Blüten, welche stark an die der Nelken erinnern. Hat man sie einmal in voller Blütenpracht erlebt, möchte man die Kanzan Kirsche am liebsten sofort in den eigenen Garten pflanzen. Man sollte jedoch beachten, dass der Baum sehr hoch wird. Er kann Höhen bis zu 10m erreichen und wächst dabei schnell bis zu 70cm im Jahr. Durch seinen trichterförmigen Wuchs nimmt er dabei schnell sehr viel Platz in Anspruch. Eine Breite von 7m sollte man ihm dabei zur Verfügung stellen, damit er seine Schönheit ungebremst zur Schau stellen kann.
Die Blütezeit dieser Zierkirsche ist Ende April bis Anfang Mai.
Die Blätter der Prunus serrulata Kanzan haben ein sattes dunkles Grün und verfärben sich im Herbst von gelb bis zu einem leichten rot.
Die japanische Nelkenkirsche bildet kaum Früchte.

Pflege der Nelkenkirsche

Die Prunus Kanzan ist sehr robust und winterhart. Sie benötigt keine besondere Pflege.
Allgemeine Pflegetips können Sie der Ruprik Pflege Zierkirsche entnehmen.
Aufgrund der vielen gefüllten Blüten, fallen eine Menge Blütenblätter an, welche sich auf dem Boden verteilen. Dies sieht zwar wunderschön aus, kann jedoch eine Menge Arbeit bereiten. Achten Sie darauf, die Blütenblätter vom Boden zu entfernen, bevor sie sich durch Regen zu Brei verwandeln.

www.baldur-garten.de